Seite auswählen

DER FREIE WILLEN

GENIUS BASIC MODULE

DIE MACHT DEINER WUNDERWAFFE

Der freie Willen ist eine der erstaunlichsten und machtvollsten Fähigkeiten, die Du besitzt. Bedauerlicherweise ist es jedoch bei vielen Menschen die am häufigsten vernachlässigte bzw. nicht genutzte Eigenschaft.

Es ist weder mit Worten oder Logik zu beschreiben, wann, wieso und wie wir uns diese natürliche Fähigkeit abgewöhnt haben. Dabei bestimmt diese Fähigkeit so ziemlich alles was Du denkst, fühlst, machst und entscheidest. Hinzu kommt, dass es unfassbar einfach ist, Deinen freien Willen einzusetzen.

Du musst Dich nur dazu entscheiden, es zu tun: mit Deinem freien Willen!

Das bedeutet, alles was Du tun solltest, wenn Du die Macht Deines freien Willens nutzen möchtest, ist bewusst zu entscheiden, ihn ab sofort zu verwenden. Der schnellste Weg zur Aktivierung führt über eine Reihe von Fragen, die Du Dir immer stellen solltest, bevor Du über etwas denkst! (das gilt nur für den Anfang, denn das Verwenden des freien Willens wird zu einem Automatismus, je häufiger Du ihn verwendest!)

Frage Dich bei jeder Wahrnehmung, die Du machst:

„Wie denke ich über diese Wahrnehmung?“

Dadurch analysierst Du die Inhalte bzw. Wörter, die Du verwendest, um Deine Wahrnehmung zu interpretieren.

„Führen meine Gedanken dazu, dass ich mich gut oder schlecht fühle?“

Dadurch erkennst Du, ob Du Dich als Folge Deiner Gedanken eher gut oder schlecht fühlst.

„Warum denke ich so über diese Wahrnehmung?“

Dadurch wirst Du Dir bewusst darüber, dass Du es bist, der (in dieser Art und Weise) denkt! Also frage Dich, ob Du Dich tatsächlich bewusst dazu entschieden hast, so zu denken, oder ob Du diese Denkweise vielleicht von jemand übernommen hast bzw. einfach so denkst, ohne darüber nachzudenken!

„Welche Gedanken könnte ich über diese Wahrnehmung denken, die dazu führen würden, dass ich mich gut fühle?“

Dadurch findest Du Gedanken, mit denen Du Deine Wahrnehmung in der Art und Weise beschreibst, dass Du Dich gut fühlst.

Du entscheidest Dich bewusst dazu, Gedanken zu denken, die Deine Wahrnehmung so beschreiben bzw. interpretieren, dass Du Dich gut fühlst.

Mehr musst Du nicht beachten!

Jetzt wirst Du vielleicht entgegnen, dass es Wahrnehmungen gibt, bei denen man sich auf keinen Fall gut fühlen kann.

Das ist ein Irrtum!

Alle Deine Wahrnehmungen sind immer neutral! Sie besitzen in sich und für sich keinerlei Bedeutung.

Du gibst allem was Du wahrnimmst eine Bedeutung: durch der Art und Weise, wie Du darüber denkst.

Darum nehmen verschiedene Menschen ein und dieselbe Sache unterschiedlich wahr. Weil sie unterschiedlich darüber denken!

Aber: Du bist immer in der Lage zu denken, wie Du es willst – egal was Du wahrnimmst.

Durch Deinen freien Willen bist Du in der Lage, über alle Deine Wahrnehmungen so zu denken, dass Du Dich gut fühlst.

Es ist einzig und allein Deine Entscheidung. Sie ist völlig unabhängig von dem, was Du wahrnimmst oder was um Dich herum passiert!

Gehe wie folgt vor, um Deinen freien Willen zu aktivieren:

Beobachte, wie Du Dich fühlst.

Falls Du Dich nicht gut fühlst, frage Dich wie Du gerade denkst, warum Du so denkst, und wie Du anders denken könntest.

Entscheide dann, so zu denken, dass Du Dich gut fühlst.

Probiere es in den kommenden Tagen aus. Nimm Dir Zeit und gehe es gelassen an. Dein Unterbewusstsein muss sich erst daran gewöhnen, dass Du wieder bewusst denkst!

Betrachte es als eine Art Spiel: spiele mit Deinen Gedanken und beobachte, wie Du Dich fühlst, wenn Du bewusst mit Deinem freien Willen entscheidest so zu denken, wie Du es willst.

Dann wirst Du sehr schnell die Macht Deines freien Willens am eigenen Leib zu spüren bekommen!

Als den Zustand des Gut-Fühlens!

Durch den Genius Code lernst Du diese geradezu unglaubliche, meist brachliegende Fähigkeit wieder vollständig zu reaktivieren und zu Deinem Vorteil zu nutzen.

Warum Du das unbedingt ausprobieren solltest?

Die Folgen betreffen nicht nur Dein unmittelbares Wohlbefinden. Durch Deinen freien Willen programmierst Du auch Deine Glaubenssätze, und damit Deine selektive Wahrnehmung. Die Funktion Deines Unterbewusstseins, die entscheidet, was Du wahrnimmst und was nicht!

Anders formuliert: Du nimmst nur das bewusst wahr, was Deine Glaubenssätze zulassen bzw. was im Einklang mit ihnen ist.

Beweis, dass es so ist?

Ansonsten würdest Du völlig unzusammenhängende Wahrnehmungen machen. Dir würden auf ein Mal überall Dinge, Menschen, Zusammenhänge oder Situationen auffallen, die nichts mit Deinem Denken zu tun haben!

Das bedeutet auch, wenn Du Deine Glaubenssätze nicht bewusst mit Deinem freien Willen programmierst, hast Du keinerlei Einfluss auf das, was Du wahrnimmst: Deine Realität!

Fange heute damit an, Deinen freien Willen einzusetzen und beobachte, wie sich die Dinge vor Deinen Augen verändern! Denn eines sollte Dir bewusst sein: ohne Deinen freien Willen einzusetzen, ist es so gut wie unmöglich bewusst auf Deinen Erfolg zuzusteuern.

 

 

// @dtab Dd$``2

GENIUS

BLOG